Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Göttingen: Kobanê und Rojava retten – aber wie?

24. Oktober 2014 19:00

Die Söldnermilizen des “Islamische Staats” bedrohen mit Unterstützung der türkischen Regierung das Leben von Hunderttausenden in Kobane und anderen selbstverwalteten Gebieten in Syrien und Irak.

In der Öffentlichkeit und in der LINKEN wird sehr kontrovers darüber diskutiert, wie weitere Massaker an den Kurden verhindert und der Vormarsch des IS gestoppt werden können. Die Vorschläge reichen von humanitärer Unterstützung über Waffenlieferungen bis hin zur Forderung nach Militäreinsätzen.

Die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke war mehrfach vor Ort. Sie wird darüber berichten, welche Solidarität sich die Betroffenen selbst wünschen und welche Antworten antikapitalistische Linke darauf geben können.

Die Europaabgeordnete Sabine Lösing, Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten und Mitglied im Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung, berichtet von der politischen Arbeit der LINKEN auf europäischer Ebene.

Die Veranstaltung des Göttinger Kreisverbandes der Partei DIE LINKE. wird unterstützt vom Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK), der in Göttingen zusammen mit der Linksjugend und anderen Organisationen ein viel beachtetes Protestcamp und eine Reihe von Kundgebungen organisiert hat

Details

Datum:
24. Oktober 2014
Zeit:
19:00

Veranstalter

Göttinger Kreisverbandes der Partei DIE LINKE

Veranstaltungsort

Holbornschen Haus
Rote Straße 34
Göttingen,
+ Google Karte