Broschüren

Wir haben euch einen Überblick über die aktuellen Broschüren zum Thema Kurdistan erstellt. Ihr könnt die Broschüren im PDF-Format herunterladen. Falls ihr die Broschüren in gedruckter Form bestellen wollt, könnt ihr euch gerne an uns wenden.

Unsere Partnerstadt Dêrik 

Der Verein Städtepartnerschaft Friedrichshain-Kreuzberg – Dêrik e.V. hat eine informative Broschüre zu ihrer Partnerstadt Dêrik herausgebracht. Der Städtepartnerschaftsverein engagiert sich in Abstimmung mit der
Stadtverwaltung von Dêrik und Kooperationspartnern für die Umsetzung von dringend benötigten Projekten. So wurden beispielsweise Spenden für die Einrichtung einer Nähwerkstatt im Flüchtlingscamp „Newroz“ in der unmittelbaren Nachbarschaft von Dêrik gesammelt.

Zum Download [pdf]

 

Rojava kennen und lieben lernen – Ein politischer Landesführer

Broschüre zur Geschichte und Politik der „Demokratischen Föderation Nordsyrien / Rojava“ herausgegeben von Perspektive Rojava – Solidaritätskomitee Münster

Zum Download [pdf]

 

                                                                                                                              

Hintergrund zum Angriffskrieg der Türkei auf Nordsyrien

Durch die Akzeptanz der Angriffe auf das demokratische Projekt in Rojava nimmt sich die Menschheit selbst die Möglichkeit eine praktikable Lösung dafür zu finden. Das Bündnis Hamburg für Rojava hat sich zum Ziel gesetzt, den Widerstand gegen den türkischen Angriffskrieg und die Verteidigung des basisdemokratischen, feministischen und ökologischen Gesellschaftssystems in Nord-Ost-Syrien auch hier vor Ort zu führen.

Zum Download [pdf]

 

Kriegsverbrechen des türkischen Staates in Afrin

Der Angriff der türkischen Streitkräfte gemeinsam mit der radikal-islamistisch- salafistischen FSA (Freie Syrische Armee) auf Afrin dauert seit dem 20. Januar 2018 verstärkt an. Zivile Opfer, Zerstörung von Wohngebieten und die irreparable Vernichtung geschichtlich-kultureller Erbgüter sind die bitteren Ergebnisse. Die Broschüre stellt einen Überblick über die Kriegsverbrechen des türkischen Staates und seiner islamistischen Partner in der Region zusammen. 

Zum Download [pdf]

Der Aufbau des demokratischen Systems in Nord- und Ostsyrien

In diesem Bericht beschreibt das Rojava Information Center die politischen und sozialen Strukturen der Region Nord- und Ostsyrien sowie den sozialen und historischen Kontext, der diese Strukturen prägt. Es werden die Entwicklung der Institutionen seit der Entwicklung der Selbstverwaltung im Jahr 2012 sowie der Ausbau und die Anpassung dieser Institutionen nach der Befreiung der ehemals unter IS-Kontrolle stehenden Regionen von 2016 bis 2019 erläutert. 

Zum Download [pdf]

 

Selbstbestimmung statt Flucht

Demokratische Autonomie im Camp Mexmûr

Im Juli 2018 machten wir uns als siebenköpfige Delegation auf den Weg nach Südkurdistan (Nordirak). Wir wollten vor Ort erleben, wie der Demokratische Konföderalismus in der Praxis gelebt wird. Wie leben Menschen zusammen, die sich nach den drei Paradigmen Basisdemokratie, Frauenbefreiung und Ökologie selbst organisieren? Was bewegt sie dazu? Welche Widersprüche ergeben sich vor Ort?

Zum Download [pdf] 

 

 

Demokratische Autonomie in Nordkurdistan

Rätebewegung, Geschlechterbefreiung und Ökologie in der Praxis

Als eigenen Beitrag zur friedlichen Lösung der kurdischen Frage hat die kurdische Freiheitsbewegung in der Türkei ein alternatives Gesellschaftsmodell entwickelt: die Demokratische Autonomie. Unter schwierigsten Bedingungen gelang es der Bewegung in Nordkurdistan ab 2005, Strukturen für den Aufbau einer demokratischen, ökologischen und geschlechterbefreiten Gesellschaft zu schaffen.

Zum Download [pdf]

 

Revolutionäre Bildung am Andrea Wolf-Institut

Eine Broschüre des Andrea Wolf Instituts der Jineolojî 

Die erste Bildung am Andrea Wolf-Institut der Jineolojî wurde nach Şehîd Malda Kosa benannt, einem Mitglied der Jineolojî, das heute vor einem Jahr bei einem IS-Angriff getötet wurde. Ihr zu Ehren haben wir diesen Tag gewählt, um unsere Broschüre herauszugeben. Sie beleuchtet die Bedeutung und den Inhalt revolutionärer Bildung aus der Perspektive von Jineolojî, der Kämpfe zur Befreiung der Frauen in Kurdistan und der globalen Frauenrevolution. Was ist Bildung? Warum ist sie wichtig für unsere Kämpfe? Mit welchen Themen beschäftigen wir uns am Institut und warum?

Zum Download [pdf]

 

Der Widerstand der Frauen in Nord- und Ostsyrien 

Wie Frauen sich gegen den türkischen Besatzungskrieg organisieren

Die neue Broschüre „Der Widerstand der Frauen in Nord- und Ostsyrien ‒ Wie Frauen sich gegen den türkischen Besatzungskrieg organisieren“ der Frauenorganisation Kongreya Star und Women Defend Rojava zeigt den Frauenwiderstand gegen die türkische Invasion in Nord- und Ostsyrien. Nord- und Ostsyrien wird seit mehreren Jahren, unter anderem mit der Invasion Efrîns im Januar 2018, vom türkischen Staat angegriffen und besetzt. Im Oktober 2019 begann eine neue Phase, als der türkische Staat weitere nordsyrische Städte entlang der Grenze angriff und seine Besatzung auf die Gebiete um Serekaniyê (Ras al-Ain) und Girê Spî (Tall Abyad) ausweitete, während sich die umliegenden Gebiete noch immer im Krieg gegen die Invasiontruppen befinden.

Zum Download [pdf]

 

Selbstverteidigung: Eine Antwort auf geschlechtsspezifische Gewalt

Wir können in der letzten Zeit die zunehmende Gewalt gegen Frauen und ansteigenden Fälle an Femizid beobachten. Gleichzeitig können wir aber auch den wachsenden Widerstand gegen diese patriachale Gewalt mitverfolgen. Mit unserer neuen Broschüre “Selbstverteidigung: Eine Antwort auf geschlechtsspezifische Gewalt” werfen wir einen Blick auf die Geschichte sowie auf die aktuellen Entwicklungen.

Kongra Star, die Frauenbewegung in Rojava, verfolgt diese ansteigende systematische Gewalt, aber auch die Organisierung des Widerstands dagegen. Sei es der Kampf der Frauen in Chile gegen die neoliberale Politik der Regierung oder die bosnischen Frauen, die gegen den Femizid während dem bosnischen Krieg Gerechtigkeit fordern. Es sind die afghanischen Frauen, die gegen Fundamentalimus und für ihre Rechte kämpfen. Und es sind die kurdischen Frauen die gegen Besatzung kämpfen. Gegen diese ansteigende patriachale Mentalität und Gewalt ist Selbstverteidignung erforderlich.

Zum Download [pdf]

 

Jineolojî – Die Wissenschaft der Frau

Broschüre des 1. Jineolojî Camps Deutschland

Das lang erwartete deutschsprachige Buch über die Wissenschaft der Frau ist endlich erschienen. Es enthält Beiträge des ersten Jineolojî-Bildungscamps in Deutschland, das im September 2018 stattfand. Jineolojî als Wissenschaft der Frau kritisiert das elitäre, patriarchale, positivistische Verständnis von Wissenschaft und bemüht sich darum, einen alternativen ganzheitlichen Ansatz zu entwickeln. In vielen Ländern formulierten Frauenbewegungen und Feministinnen bereits eine Wissenschaftskritik, es entstanden Frauenforschung und feministische Wissenschaftsansätze. Jineolojî bezieht einerseits diese Diskussionen, Erfahrungen und Erkenntnisse ein, versucht aber zugleich von den Bedingungen und Bedürfnissen in Kurdistan ausgehend eine neue Form und ein neues Verständnis der Wissenschaft von und für Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten zu entwickeln.
 
Die Broschüre kann bestellt werden bei:
Jineolojî-Komitee-Deutschland: jineolojide@riseup.net
ISKU – Informationsstelle Kurdistan e.V.: isku@nadir.org

Demokratische Nation

von Abdullah Öcalan

Das System der Nationalstaaten ist in der Krise. Nicht nur, aber besonders im Mittleren Osten. Nationalistische Diktaturen und religiöse Fanatiker ersticken die Demokratie und vergiften das Zusammenleben der verschiedenen Bevölkerungsgruppen.

Öcalan schlägt als Ausweg die Anwendung des demokratischen Konföderalismus auf der Ebene der Nation vor: Nation neu gedacht als demokratisch organisiertes Zusammenleben der verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen.

Zum Download [pdf]

Demokratischer Konföderalismus

von Abdullah Öcalan

In dieser Broschüre entwickelt Abdullah Öcalan systematisch sein politisches Projekt, den demokratischen Konföderalismus. Auf eine fundamentale Kritik am Nationalstaat folgt eine Beschreibung dessen möglicher Alternative, einer transnationalen Basisdemokratie.

Der Text dieser Broschüre wurde 2011 aus Öcalans Gefängnisschriften zusammengestellt, die zum Teil noch nicht in deutscher Übersetzung vorliegen.

Zum Download [pdf]

 

Krieg und Frieden in Kurdistan

von Abdullah Öcalan

In dieser Broschüre definiert Öcalan die wesentlichen Züge der kurdischen Frage, ihren historischen Hintergrund und Vorschläge für eine Lösung.

Die Texte in dieser Broschüre sind aus Öcalans jüngsten, zum Teil noch nicht übersetzten Werken zusammengestellt.

Zum Download [pdf]

 

Befreiung des Lebens: Die Revolution der Frau

von Abdullah Öcalan

Öcalans Beobachtungen über die realsozialistischen Staaten und seine eigenen theoretischen und praktischen Bemühungen seit den 1970er Jahren brachten ihn zu der Feststellung, dass die Versklavung der Frauen der Beginn aller anderen Arten der Versklavung darstellte. Dies, so schließt er, liegt nicht an biologischen Unterschieden, sondern ergab sich aus ihrer sozialen Position innerhalb des matrizentrischen Systems im Neolithikum. Weil Frauen aus der Wissenschaft herausgehalten wurden, müssen wir eine radikale Alternative suchen. Öcalan plädiert für eine Bewegung für Frauenbefreiung, Gleichheit und Demokratie, die auf einer Wissenschaft der Frau basiert, auf Kurdisch »Jineolojî«.

Zum Download [pdf]

 

Soziale Ökologie & Demokratischer Konföderalismus

Ein Reader von Make Rojava Green Again in Kooperation mit dem Verband der Studierenden aus Kurdistan YXK und JXK

Zum Download [pdf]

 

 

 

Der Beginn einer neuen Oktoberrevolution im Mittleren Osten

von Mustafa Karasu

„Auf den Sozialismus zu bestehen, heißt auf das Mensch-Sein zu bestehen”

Zum Download [pdf]

 

Mit dem Paradigma der PKK den Sozialismus erneuern

Ein ausführliches Gespräch mit Riza Altun

Die Revolution in Rojava als Raum der Freiheit für die weltweiten sozialistischen Bewegungen

Zum Download [pdf]

 

 

Unsere strategischen Bündnispartner sind die anti-systemischen Kräfte dieser Welt

von Riza Altun

Die strukturelle Krise des Kapitalismus, die aktuellen politischen Verhältnisse weltweit und heutige Herausforderungen des Internationalismus

Zum Download [pdf]

Minderheitenschutz, Selbsbestimmungsrecht und Autonomie

Zu den rechtlichen Grundlagen für eine Lösung der kurdischen Frage in der Türkei. Von Prof. Dr. iur. Norman Paech und Dr. Sebahattin Topcuoglu

Zum Download [pdf]

 

 

Kriegsverbrechen in der Türkei

Strafanzeige nach dem Völkerstrafgesetzbuch gegen Ministerpräsident Erdogan und die türkischen Generalstabschefs. 

Hrsg.: MAF-DAD (2012)

Zum Download [pdf]

 

 

»… trotz alledem: 25 Jahre PKK-Betätigungsverbot – Repression und Widerstand«

Aus Anlass der seit 25 Jahren bestehenden Kriminalisierungspolitik gegenüber Kurdinnen und Kurden in Deutschland hat AZADΠmit Unterstützung der Roten Hilfe erneut eine Broschüre erstellt.
Einen zentralen Teil unserer rund 150 Seiten umfassenden Publikation, die zur Konferenz vorliegen soll, bildet die ausführliche Chronologie der Ereignisse von September 2013 bis Ende Juli 2018.

Zum Download [pdf]