hungerstrike

Infodossier: 10 000 Gefangene im Hungerstreik

Civaka Azad -Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V.

Seit dem 5. November befinden sich 10 000 kurdische politische Gefangene im Hungerstreik. Noch hat die türkische Regierung keine praktischen Schritte in Richtung der Forderungen der Hungerstreikenden unternommen. Und das, obwohl die ersten Hungerstreikenden nunmehr fast seit zwei Monaten an ihrer Aktion festhalten. Der Druck auf die türkische Regierung nimmt allerdings tagtäglich. Denn ein Todesfall in den Gefängnisses könnte unvorhersehbare Konsequenzen mit sich bringen. National sowie international werden die Solidaritätsaktionen für die Hungerstreikenden immer. Zahlreiche Intellektuelle, KünstlerInnen, Verbände und Parteien haben in und außerhalb der Türkei die AKP-Regierung zum Handeln aufgefordert. Dies ist sicherlich der beste Weg, Erdogan&Co. zum Handeln zu zwingen, bevor uns die ersten Todesmeldungen uns erreichen.

In diesem neuen Infodossier dokumentieren wir die aktuelle Situation des Hungerstreiks, die aktuellen Solidaritätsbekundungen für die Hungerstreikenden und Appelle an die türkische Regierung, die Chronologie des Hungerstreiks und zeigen euch Wege, wie jeder von euch selber aktiv werden kann, um den Hungerstreik zu unterstützen.

Das vollständige Informationsdossier hier