Waffenstillstand in Syrien? – Dschihadisten dringen aus Türkei in Girê Spî (Tall Abyad) ein

GIRESPI-BERDEWAMA-PEFCUNEPressemitteilung des Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V., 27.02.2016

Während die Süddeutsche heute, den 27.02. meldet „Syrien – Waffenruhe wird weitgehend eingehalten“ startete der IS eine Offensive gegen die Region um Gire Sipi, Tell Abyad.

Am 26.02.16 gegen 23:00 drangen Einheiten des IS in vier Angriffswellen auf Gire Sipi vor, zwei Angriffswellen kamen aus Richtung Rakka und zwei weitere aus der Türkei. Während der IS der von Süden kam, bei Eyn Îsa und Silûk zuschlugen konnte der IS über die türkische Grenze das Stadtzentrum der multikulturellen Stadt Gire Spi und Dörfer an der Grenze direkt angreifen.  Im Moment …

Mit den Anschlägen von Paris sind die Stellvertreterkriege beendet worden

nilüfer_kocCihan Özgür im Gespräch mit Nilüfer Koc, Kovorsitzende des Kurdistan Nationalkongress,  8. Dezember 2015

Derzeit gibt es in Rojava und in Syrien bedeutende Entwicklungen. Einerseits gibt es die Russland/Türkei-Krise und andererseits erklären US-amerikanische Verantwortliche, dass kurdische Kräfte nicht auf einen etwaigen Angriff auf Dscharabulus beteiligt sein werden. Europa befindet sich seit den Anschlägen von Paris in Verteidigungsbereitschaft. Wie bewerten Sie das gegenwärtige Kräfteverhältnis und die Widersprüche? Wie werden sich Ihrer Meinung nach dieses Kräfteverhältnis, und auch die Kämpfe, auf Rojava und die KurdInnen auswirken? 

In Syrien hat eine neue Zeit begonnen. Seit fünf Jahren haben verschiedene Kräfte ihre Kriege durch …

Eine Tasche voll Hoffnung – Tûrikek tijî Hêvî

Eine Spendenkampagne für Schulkinder in Kobane

Sie erinnern sich an die Stadt Kobane in Rojava / Nordsyrien, die vor einem Jahr von den Terrorbanden des IS überfallen und nahezu vollständig zerstört wurde. Diese Stadt ist mittlerweile, wie auch der Großteil von Rojava, befreit. Jetzt gilt es die Region, eine Oase des demokratischen und friedlichen Zusammenlebens aller Ethnien und Religionen, wiederaufzubauen.

“Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung.”
(Artikel 26, allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 1948)

Bildung als höchsten Wert einer Gesellschaft und Schlüssel für ein selbstbewusstes Leben betrachtend, initiieren wir gemeinsam mit der Kinderhilfe Mesopotamien e.V. ein Projekt für die Schulkinder …

Aufruf zum internationalen Solidaritätstag mit Kobanê

CGFqRDVUoAAt1EaAufruf des Exekutivausschuss des Kantons Kobanê – Syrien zum Weltkobanêtag, 27.Oktober 2015

1. November 2015

Seit Ausrufung der Autonomie auf Grundlage von Gerechtigkeit und Freiheit am 19. Juli 2012 waren Kobanê und Rojava einer Vielzahl von militärischen Offensiven und Angriffen ausgesetzt. Seit jeher belagern militante Extremisten diese geographische Region, die danach strebt, ein neues Lebens- und Gesellschaftsmodell zu leben, das sozio-kulturell, religiös und ethnisch divers ist.

Durch den Willen der Menschen in Rojava und die Stärke ihrer Sehnsucht nach einer neuen Ära, einer neuen Verwaltung,  waren  sie unbesiegbar in der bedingungslosen Verteidigung Kobanê´s gegen die Kampagnen der Extremisten.
Die Verteidigung …

Türkisches Militär attackiert Rojava

Rojava_GrenzePressemitteilung von Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit, 27.10.2015

Angaben des Presse- und Informationszentrum der Volksverteidigungseinheiten (YPG) zufolge kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu zwei Angriffen des türkischen Militärs auf Zivilisten und Stellungen der YPG in Kobanê und Girê Spî (Tall Abyad).

In ihrer Stellungnahme erklärt die YPG, dass sich die Angriffe des türkischen Militärs in den Abendstunden des 24. Oktobers und der Nacht zum 25. Oktober ereigneten. Dabei wurden sowohl Stellungen der YPG als auch zivile Wohngebiete beschossen. Bei einem Angriff auf das Dorf Bubanê wurden zwei Zivilisten verletzt. Bubanê liegt westlich von Kobanê.…

Internationaler Aktionstag für die Freiheit und den Wiederaufbau von Kobane

worldkobanedayTermin: 1. November 2015

Der entschlossene Widerstand der kurdischen Frauen und Männern in dieser strategisch wichtigen Grenzregion Rojava (Westkurdistan in Syrien) hat Menschen und Regierungen auf der ganzen Welt ermutigt, als die Belagerung der Stadt Kobane durch den islamischen Staat (ISIS) vor einem Jahr erfolgreich abgewehrt wurde. Ihr Kampf wurde zu einem Symbol des Widerstandes der Bevölkerung gegen die gnadenlose Gewalt und schrecklichen Gräueltaten des „Islamischen Staates‟ (IS).

Als Antwort wurde für den 1. November 2014 der internationale Aktionstag für Kobane und für die Menschheit ins Leben gerufen, der alle Menschen auf der ganzen Welt zur Solidarität mit Kobane und …

Kobanê – Internationaler Aufruf für den Wiederaufbau von Kobanê und Eröffnung eines humanitären Korridors

Kobane_zerstörungNAV-DEM – Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland e. V., 10. August 2015

Am 15. September 2014 begann der sogenannte Islamische Staat (IS), u.a. mit erbeuteten Waffen aus irakischen US-Beständen und aus der Türkei gelieferten Waffen, seine erste große Offensive gegen den Kanton Kobanê in Rojava / Westkurdistan.

Vor den Augen der internationalen Öffentlichkeit spielte sich ein unbeschreibliches Drama ab. Nur wenige Meter von der türkischen Grenze entfernt versammelten sich sowohl die internationale Presse, als auch unzählige Menschen, die aus der umkämpften und brennenden Stadt fliehen mussten. Kobanê ist seitdem ein Symbol, es ist die Stadt, in der die Bevölkerung …

Selbstmordanschlag in Pirsûs mit Dutzenden Toten und vielen Verletzten

suruçPresseerklärung des NAV-DEM (Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland)

Heute kam es vor dem Amara Kulturzentrum in Pirsûs (Suruç) bei Riha (Urfa) zu einem Bombenanschlag mit 27 Toten und 100 Verletzten. Gestern hatten sich Mitglieder der Föderation der Sozialistischen Jugendvereine (SGDF) mit einer Presseerklärung unter dem Motto: „Wir haben gemeinsam Kobanê befreit, jetzt werden wir gemeinsam Kobanê wiederaufbauen“ von Istanbul in Richtung Kobanê auf den Weg gemacht. Sie waren in Pirsûs im Amara Kulturzentrum untergebracht. Heute, bei einem öffentlichen Pressetermin, zündete eine Selbstmordattentäterin eine Bombe. Der Regisseur Garip Çelik, der für einen Dokumentarfilm die Gruppe begleitet, wurde Augenzeuge dieses …

Anschlag in der Türkei gegen Kampagne zum Wiederaufbau Kobanês

bomb attack on SGDF  in surucANF, 20.07.2015, ISKU

Pirsûs/Suruç – Gegen 12:15 Uhr Ortszeit verursachte nach Angaben der kurdischen Nachrichtenagentur ANF ein Selbstmordattentäter in direkter Umgebung einer Versammlung der Föderation der sozialistischen Jugendverbände der Türkei (SGDF) eine Explosion, bei der dutzende Menschen getötet und eine Vielzahl verletzt worden seien. Vor Ort wird von 30–50 Toten gesprochen. Der Anschlag wird dem Islamischen Staat (IS) zugesprochen.

Die Föderation der sozialistischen Jugendverbände hatte für den 19. bis 24. Juli zu einer Kampagne zum Wiederaufbau der durch die IS-Terroristen zerstörten Stadt Kobanê aufgerufen. Aus mehreren Städten der Türkei und Nordkurdistan kamen etwa 300 Jugendliche beim Kulturzentrum Amara in Pirsûs …

Abschlußerklärung der Konferenz für die Internationale Mobilisierung zum Wiederaufbau von Kobanê

Kobane_zerstörungVeranstaltet vom Europäischen Parlament am 1. Juli 2015

Am 15. September 2014 startete der sogenannte Islamische Staat (IS)  eine Großoffensive gegen den kurdischen Kanton Kobanê in Syrien. Das kurdische Volk, geführt durch die kurdischen Verteidigungskräfte (YPG und YPJ), leistete in großem Ausmaß Widerstand gegen die Angriffe. Die Internationale Koalition unterstützte den Widerstand der kurdischen Kräfte mit Luftangriffen. Dank dieses Widerstandes und der Unterstützung waren die kurdischen Kräfte in der Lage, Kobanê am 134. Tag der Angriffe zu befreien.

Die Konferenz sieht den Widerstand der Männer und Frauen in Kobanê gegen den IS als einen Kampf für Demokratie, Menschenrechte, eine gemeinsame …

Tall Abyad/Girê Sipî: Angelpunkt im Kampf gegen den IS

kobaneElke Dangeleit und Michael Knapp, Telepolis, 02.07.2015

Mit der Stadt ist ein in der Region einzigartiges politisch fortschrittliches Projekt verbunden, das den Strategien der Türkei zuwiderläuft und auch von den USA nicht begünstigt wird

Am 16. Juni befreiten Einheiten von YPG/YPJ und dem Bündnis Burkan al Firat die seit 2012 von Dschihadisten und seit 2014 vom IS beherrschte Stadt Tall Abyad oder kurdisch: Girê Sipî. Nun wird davon berichtet, dass IS-Milizen von Vororten im Osten aus von Neuem versuchen, in die Stadt einzudringen.

Girê Sipî oder Tall Abyad ist eine strategisch bedeutende Station für Nachschubwege in die Türkei …

Angriff auf Kobanê erfolgte aus der Türkei – Zahl der Todesopfer steigt auf 231

hasekePressemitteilung vom Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V., 28.06.2015

Nachdem am 27. Juni die kurdischen Volksverteidigungseinheiten der YPG vermeldeten, dass die letzten bewaffneten Auseinandersetzungen mit den Angreifern des Islamischen Staates (IS) erfolgreich beendet worden sind, kommen nun die Details des Angriffs des IS zum Vorschein. Ein Mitglied des IS, das bei dem Angriff auf Kobanê beteiligt war, sich aber dann den Einheiten der YPG ergeben hat, gab bekannt, dass der Großteil der Angreifer über die türkische Grenze in die Türkei eingesickert ist. Bei dem erneuten Angriff des IS auf die Stadt Kobanê ist die Zahl der zivilen Todesopfer …

Aktualisiert II: IS dringt in Kobanê ein – Zahlreiche Tote bei Auseinandersetzungen

civaka azadPressemitteilung vom Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V., 25.06.2015

Im Stadtzentrum von Kobanê kommt es seit den Morgenstunden des 25. Juni erneut zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Angreifern des Islamischen Staates und den Volksverteidigungseinheiten der YPG und YPJ. Gegen 4:40 Uhr morgens sind Milizen des Islamischen Staates (IS) in Form von kleinen Gruppen erneut in die Stadt Kobanê eingesickert und haben mehrere mit Sprengstoff beladene Fahrzeuge in der Nähe der Grenze zur Türkei in die Luft gejagt. Anschließend soll der IS wahllos das Feuer auf Zivilisten eröffnet und dabei mindestens zwölf Menschen getötet haben. Derzeit halten die Kämpfe im …

Rojava: Auch Ain Issa vom IS befreit

Hesêke’den-Girê-Spî’ye-YPG’nin-tarihi-zaferine-dair…-31-620x364Pressemitteilung vom Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V., 24.06.2015

Eine Woche nach der erfolgreichen Befreiung der Grenzstadt Girê Spî (Tall Abyad) vom sogenannten Islamischen Staat (IS) verkünden die Volksverteidigungseinheiten (YPG) die nächste Erfolgsmeldung. Der rund 55 km nördöstlich von Rakka gelegene Ort Ain Issa wurde am 23. Juni in einer gemeinsamen Operation der kurdischen Verteidigungseinheiten YPG und YPJ (Frauenverteidigungseinheiten) sowie dem Bündnis Burkan al Firat (Vulkan des Euphrat), zu dem Kampfverbände der Freien Syrischen Armee angehören, befreit. Begleitet wurde die Operation auf Ain Issa, das seit etwa einem Jahr vom IS gehalten wurde, auch durch Luftschläge der Anti-IS …

Onlinepetition: Öffnet die Grenze – Kobanê muss leben!

oeffnet-die-grenze-kobane-muss-leben_1432357104Für einen humanitären Korridor nach Rojava – vorrangig für den Wiederaufbau von Kobanê!

Nach dem internationalen humanitären Völkerrecht fordern wir von allen Verantwortlichen, einen humanitären Korridor nach Rojava/ Syrien – insbesondere zum Wiederaufbau von Kobanê – zu gewährleisten. Wir fordern die türkische Regierung eindringlich auf: öffnen Sie die Grenze nach Kobanê dauerhaft! Schützen sie Hilfslieferungen sowie die Ein- und Ausreise von Aufbauhelferinnen und Aufbauhelfern über einen humanitären Korridor! Nicht nur für den Wiederaufbau von Kobanê , auch in alle umkämpften und gefährdeten Gebiete Rojavas muss die humanitäre Hilfe ungehindert fließen können.

Begründung:

Nach dem internationalen humanitären Völkerrecht haben alle Menschen …

Aufgrund vom fehlenden Korridor nur begrenzter Schulunterricht möglich

image-941842fb495a819a879352802a2daab2b27f52d47c8acea662442e0a909502ad-VssCivaka Azad im Interview mit der 22-Jährigen Perwin Hemo aus Kobanê, 29.05.2015

Die Wiederaufbauarbeiten in Kobanê werden von der Bevölkerung in sämtlichen Dimensionen des Lebens getragen. Von Aufräumarbeiten, den Bauten der ersten Krankenhäuser und Gesundheitsstationen und der Gewährleistung von Bildungsmöglichkeiten. Die Bevölkerung ist in sämtlichen Arbeitsbereichen integriert. Die Zahl derjenigen, die nach Kobanê zurückgekehrt sind übersteigt mittlerweile mehr als 100.000 Menschen. Im Interview erzählt Perwin Hemo, einer 22 Jährigen Lehrerin, den Schulalltag in Kobanê und die Schwierigkeiten, die sie zu meistern hat.

 
Civaka Azad: Nach der Befreiung von Kobanê gehen nun die ersten Schülerinnen und Schüler zur Schule. Wie

YPG: Strategisch wichtiges Gebiet im Kanton Cizîre befreit

kobane222Pressemitteilung, Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V., 29.05.2015

Durch die Operationen der Volksverteidigungseinheiten (YPG) und Frauenverteidigungseinheiten (YPJ) wurde am 27. Mai der Ort Mebruka, eine Hochburg des Islamischen Staates (IS), befreit. Bereits in den vergangenen Tagen der Operation, die am 6. Mai begonnen und die Befreiung des Kantons Cizire zum Ziel hat, hat die YPG/YPJ zusammen mit Einheiten des Suryoye Militärrats den stratgeisch wichtigen Berg Kizwan (Evdilezîz) und assyrische Dörfer im Gebiet Alya von Milizen des IS befreit.

In den umliegenden Ortschaften sollen laut der YPG noch die letzten Operationen andauern. Bei den drei Tage andauernden Gefechten um …

Solidarität für den Wiederaufbau Kobanês

logo_help_kobaneHelpKobane.com – Offizielle Webseite des Kobanê-Wiederaufbau-Ausschusses in Kobanê

Das Ziel der Website ist die Dokumentation und das transparent Machen der Projekte, die für den unmittelbaren Wiederaufbau des Kantons notwendig sind, nach den gewalttätigen und vorsätzlich zerstörerischen Aktionen des Islamischen Staates (IS) in Rojava.

Die Webseite soll eine Verbindung zur internationalen Gemeinschaft schaffen, die solidarisch zu Kobanê steht – internationale Spender*innen, Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftler*innen, Fachleute, Menschenrechtsorganisationen und Spezialfirmen, die am Wiederaufbauprozess Kobanê’s mitwirken könnten.

Hier gibt es eine umfassende Liste der aktuellen und zukünftigen Projekte, sowie Skizzen von Projekten, die Unterstützung von internationalen Körperschaften benötigen.
Die Website versucht auch, regelmäßige Neuigkeiten zu …

Die Revolution der Bevölkerung aus Rojava stellt für den Kampf der Arbeiter_innen einen neuen Aufbruch dar

kobaneGrußbotschaft zum 1. Mai aus Kobanê, 01.05.2015

An alle Genoss_innen, Arbeiter_innen, Gewerkschaften und Syndikate und Arbeiter_innengewerkschaften!

Wir als Arbeiter_innen aus dem Kanton Kobanê, dem Kanton der Revolution, des Widerstands und der Märtyrer, grüßen Euch herzlich und begehen heute den 1. Mai, den Tag des Widerstandes und Kampfes der Arbeiter_innen gegen die Tyrannei, Unterdrückung und Ausbeutung des Kapitalismus!

Die Revolution der Bevölkerung aus Rojava stellt für den Kampf der Arbeiter_innen wie auch aller anderen Unterdrückten im Mittleren Osten und auf der ganzen Welt einen neuen Aufbruch dar, sich die politische Autorität wieder anzueignen. Es war die Revolution der Frauen, Jugend und …

Nach dem Widerstand: Die Zukunft von Kobanê

KobaneFür den Wiederaufbau von Kobanê braucht es jegliche Unterstützung
Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e. V., 18.02.2015, für Kurdistan Report*

Am 26. Januar vermeldete Idris Nassam, stellvertretender Außenminister des Rojava-Kantons Kobanê, die Befreiung der Enklave. 135 Tage nach dem Beginn der Großoffensive des sogenannten Islamischen Staates (IS) verdrängten ihn die widerstandleistenden Volksverteidigungseinheiten (YPG) und Frauenverteidigungseinheiten (YPJ) aus der Stadt. Tags zuvor war der strategisch äußerst wichtige Hügel Girê Kanî zurückerobert worden, auf dem der IS schwere Artillerie stationiert hatte, die sein Vorrücken aus dem Stadtviertel Kanîya Kurdan ins Zentrum absicherte. Gemeinsam mit den YPG, YPJ, Peschmergaeinheiten, den FSA-Brigaden …